Archiv der Kategorie: Kunst

ARTE MEDIATHEK | ARTE | Filmikonen – Magnum Photos und das Kino

Toller Beitrag über die https://de.wikipedia.org/wiki/Magnum_Photos Agentur und ihr Wirken rund um Hollywoods Filmschaffen. Fotos, auf ungeheuer hohem Niveau, ich war sofort neidisch 😉

Die Geschichte der fast intimen Verbindung zwischen der Agentur Magnum Photos und der Kinowelt: In über sieben Jahrzehnten gingen daraus beeindruckende Fotos von Kinogrößen wie Marilyn Monroe, James Dean, Kate Winslet aber auch Regisseuren wie Michelangelo Antonioni und Theo Angelopoulos hervor.

Quelle: ARTE MEDIATHEK | ARTE | Filmikonen – Magnum Photos und das Kino

Neujahrswünsche

Der Titel ist nicht ganz der Jahreszeit-gemäß, der Inhalt wohl: Gerade habe ich eine Wiederholung dieser Folge 456 der Kolumne „Mein Leben als Mensch“ von Jan Weiler gehört, die mich, wie fast alle dieser Reihe, hervorragend amüsiert haben. Wie Weiler es jede Woche schafft, sich so etwas Kluges und Lustiges aus den Fingern zu saugen, ist mir ein Rätsel. Chapeau!

Bislang habe ich diese Beiträge im Netz immer vermisst, sie aber jetzt doch auf Weilers Homepage gefunden. Die aktuelle Kolumne gibt es dort auch.

 

Der Riese von Cardiff

Zum heutigen 16. Oktober ein köstliches Kalenderblatt: Am 16. Oktober 1869 wurde der „Riese von Cardiff“ entdeckt, eine kuriose und bauernschlaue Kunstfälschung, ein „Hoax“. Herrliches Beispiel zum Motto, die Leute glauben, was sie glauben wollen.

„Durst“ – Warten auf Merlot

In den Radiospitzen des BR war am Freitag das sehr schöne Soloprogramm von Philipp Weber „Durst“ – Warten auf Merlot zu hören.

Philipp Weber ist nicht nur ein erfolgreicher und vielfach dekorierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker und kritischer Konsument. Ausgestattet mit dieser Dreifach-Begabung hat er den Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform erhoben. Aufnahme vom 1. September 2015 in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft.

Da ich das Programm, dessen Themen und Webers Art sehr genossen habe, hier die Gelegenheit es vom Podcast in zwei Teilen nachzuhören:

Teil 1

Teil 2

Hahnspektakel!

Als ich 1999 aus Freising nach Altdorf gezogen bin gab es in Altdorf und vor allem Landshut viel Neues kennen zu lernen und wirklich auch sich anzueignen. Zum Beispiel dass man nicht „Volksfest“ wie in Freising sondern „Dult“ zu den großen Festen sagen musste, sonst kapiert keiner, wovon man spricht. Auch Negatives gab es, etwa hat mich die Verkehrsüberwachung gleich in den ersten Tagen einmal richtig ausgenommen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Etwas sehr Positives war die Entdeckung des Schwarzen Hahns, einer Traditions-Gaststätte nahe der Martinskirche. Die alte Immobilie, der charismatische Wirt Kelly Baumann, die von ihm mit Vorliebe bestimmte Musikauswahl, das Publikum nicht auf einen Alterskreis festgelegt, sondern auf eine Lebenhaltung, die eingeschränkte Essensauswahl, das alles hat mich sofort an meine geliebte Studentenkneipe in Freising, den „Klimperkasten“ erinnert, den es zwar immer noch gibt, aber so wie in meiner Erinnerung naturgemäß nicht mehr. Deshalb war es mit dem Schwarzen Hahn Liebe auf den ersten Blick.

Das klingt jetzt so als wäre ich dort Stammgast, leider nicht, da ich gar nicht mehr so der „Ausgeher“ bin, aber zum Beispiel nach einem Besuch der ganz nahen VHS-Kurse ist ein Bier im Hahn immer eine Option. Das Programmkino Kinoptikum, mit dem der Hahn in Nachbarschaft und Symbiose lebt, ist auch eine Empfehlung wert.

Beim der letzten JamSession der Jazzfreunde Landshut habe ich über den Musiker Richard Köll vom Hahnspektakel erfahren, einem mehrtägigen Festival, das die 40 Jahre der Wirtschaft feiert. Köll tritt dort neben vielen anderen Künstlern mit seiner Band auf und spielt guten Jazz. Location ist sogar Altdorf und von mir aus leicht zu erreichen, ideal. Das Programm ist sehr vielseitig und attraktiv, diese Tage werde ich dort sicher anzutreffen sein. Da möchte ich hier doch auch mal darauf hinweisen, so dass ich dort viele Freunde treffen kann:

HAHNSPEKTAKEL 2015

29. Juli bis 2. August
40 Jahre Schwarzer Hahn
Das Festival zum Jubiläum im Bierparadies Altdorf

http://www.wartamoi.de/spektakel/

Fünf Tage Schminken

Meine Tochter Hanna liebt es sich zu schminken und kommt von einem Besuch bei Freundinnen oft fürchterlich verschmiert daher. Wenn sich das hält, bis sie groß wird, wäre das folgende kurze Video auch eine Idee für sie 🙂

Die Künstlerin Emma Allen hat in 5 Tagen Schminken die 75 Sekunden eines sehr schön anzusehenden Videos produziert. Chapeau!

radioSpitzen live aus Aschaffenburg

Wer politisches Kabarett mag: Die Radiospitzen live aus Aschaffenburg, gerade eben gehört, spitze. Besonders schön Angela als Therapeutin der Wirtschaftselite ab 42:33.

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiospitzen/radiospitzen-live-vor-ort-aus-aschaffenburg-teil-1_x-100.html

Update 08.01.2013: Jetzt auch Teil 2 hier verlinkt:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiospitzen/radiospitzen-live-vor-ort-aus-aschaffenburg-100.html