Archiv der Kategorie: Allgemein

PKW-Maut: So wertvoll wie ein kleines Steak, so nützlich wie ein Kropf

Die Begeisterung weiter Teile der Bevölkerung für die PKW-Maut habe ich zu keiner Sekunde verstanden. Mit dem Trostpflasterchen der angeblichen Kostenneutralität „für Deutsche“ lassen sich die meisten Menschen wohlwollend eine neue Gebühr aufdrücken und sind auch noch begeistert, gehts noch? Ob nach der nächsten und übernächsten Verteuerung der Vignette dann die Deutschen noch kostenbefreit und begeistert sind, wage ich zu bezweifeln.

Dabei ist eine Vignettenlösung immer höchst ungerecht: Der vielfahrende Handelsvertreter lacht nur darüber, die Familie mit dem Zweit-Kleinwagen, der hauptsächlich nur die Kinder im Ort spazieren fährt, spürt die Gebühr deutlich. Warum keine Lösung wie in Italien etc., die verbrauchsabhängig ist? Eine Grundpauschale ist unökologisch, unsozial und passt mit ihrer kontraproduktiven Regelungswirkung nicht in unsere Zeit! Welche tollen Blüten das treibt, kann man in Bregenz und Kufstein sehen.

Dass Innenminister Friedrich gerade eben die Idee hatte, die LKW-Maut-Kontrollbrücken für Fahndungszwecke zu benutzten, zeigt einen weiteren Aspekt: Das Vehikel PKW-Maut bringt ein Stück zusätzlicher Überwachung in unsere Welt.

Wie unlogisch der Erfolg von Horst Seehofer’s Idee ist, zeigt der folgende Artikel:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=19200

Homöopathie für Rosen

Gerne gebe ich es zu, ich habe keinen Drang zu Esoterik und auch mit der Homöopathie habe ich so meine Probleme. Um so erstaunter habe ich gerade den Notizbuchbeitrag soeben vernommen, dass es Homöopathie auch für Rosen geben soll. Da werden zwei weiblich besetzte Themen, die Rose und die Homöopathie geschickt verbunden. Da fällt mir immer nur der Spruch von Else Kling aus der Lindenstraße ein: „Wenn’s schee macht“.

http://www.narayana-verlag.de/Homoeopathie-fuer-Rosen/Christiane-Maute/b13520

Notizbuchbeitrag zum Buch vom 13.06.2013

Maiwinter und Hochwasser

Schon gegen Ende unseres Ostseeurlaubes haben wir die extrem kalte Witterung beklagt. Dass sich das zu einem extremen Hochwasser auswächst war damals noch nicht abzusehen. Unvorstellbar wieder die Schäden und Mühen für die Opfer dieser Lage!

Die Flutmulde in Landshut und das Maxwehr bieten wieder interessante Anblicke, siehe auch http://www.br.de/nachrichten/bayern-hochwasser-ueberschwemmung-pegel-100.html.

Interessantes Video zur Wetterlage, herrlich präsentiert von einem Hessen 🙂
Man beachte Kleidung und Styling des Mannes, ich hätte doch Meteorologie
studieren sollen 😉

Die haben wohl einen Vogel

Am Ostermontag war es ja angeblich ein Vogel, der den Kurzschluss verursacht hat, der den ICE so lange im Tunnel festgehalten hat. Würde ich auch sagen, wenn ich die Bahn wäre. Interessant jetzt die Einblicke, die man durch die neuen Medien erhält: Der Lokführer hat seinem Frust über Twitter Luft gemacht. Die Bahn scheint sich bei der Problemlösung nicht so ganz professionell verhalten haben, wie auch schon in einem früheren Interview mit einem ProBahn-Vertreter rüber kam.

http://sz.de/1.1639577

Der Redakteur hat die letzte Nachricht wohl nicht kapiert, die nach meiner Interpretation ein abermaliger Hieb des Lokführers gegen seine Kollegen war.