Uschi kauft ein

Nun ist es offiziell: Das Sturmgewehr G36 wird ersetzt, Ursula von der Leyen lässt ein ganz neues beschaffen, das soll reichlich kosten, mindestens eine halbe Milliarde Euro. Es wird ausgeschrieben, doch ich wette, Heckler & Koch bekommt den Zuschlag.

Das ist der Ausgang, wie ich ihn schon bei dem ganzen Theaterdonner um die Mängel des G36 voraus gesehen habe und in dem Post über die Genauigkeitsprobleme geschrieben habe: Es ging nicht um Schadensersatz, sondern um die Vorbereitung der Bevölkerung auf umfangreiche Waffenkäufe.

In einem Kommentar macht sich René Heilig Gedanken warum, und was mit den alten G36 passiert.

Update 10.09.2015: Schöner Artikel hierzu:

G36-Affäre – Nichts ist so, wie es scheint

Ein Gedanke zu „Uschi kauft ein

  1. Pingback: Out of Area mit HK G36 | Hotchpotch Blog

Kommentare sind geschlossen.