PGP bei GMX und web.de

Ein wirksames Mittel zum Schutz unsere Kommunikation vor Ausspähung ist die Verschlüsselung von Emails und Dateien mit Pretty Good Privacy (PGP). Bereits im Post „Verschlüsselung funktioniert“ habe ich dargestellt, dass die Maßnahme gar nicht so schwierig und unbequem sein muss, wie immer gerne behauptet wird.

Das zeigen jetzt auch die Freemail Anbieter GMX und web.de, da sie es in ihren Web-Clients ermöglichen, mit PGP zu verschlüsseln. Mit ein bisschen Einlesen geht das leicht und bequem. Es geht allerdings nur mit Firefox und Chrome, da für diese Browser geeignete Plugins zur Verfügung stehen.

Im Interview der taz bewertet das der c’T Experte durchaus positiv:

http://www.taz.de/Technikexperte-ueber-PGP-Verschluesselung/!5221921/

Bei c’T wird es auch ausführlich beschrieben, wie GMX und web.de das realisieren:

http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-19-GMX-und-Web-de-integrieren-PGP-in-ihre-Mail-Dienste-2783359.html

Edward Snowden: Auch für die, die wie immer „nichts zu verbergen“ haben, ist IMHO die Nutzung von PGP zu empfehlen!