Gauweiler bekundet Unwillen

Selten bin ich mit einem CSU-Hardliner einig, aber in diesem Fall schon:

Peter Gauweiler, CSU Parteivize nach Seehofer, legt Parteiämter und Bundestagsmandat nieder. Eine deutliche Kritik am Euro-Kurs der Bundesregierung und an der Parteiführung von Seehofer. Auch wenn ihm die AfD plakativ einen Parteieintritt nahe legt, ist dies meines Erachtens nach keine Frage von links oder rechts, sondern von sachgerechter Wirtschaftspolitik. Es rentiert sich, seine Erklärung zum Rücktritt im Wortlaut zu lesen:

http://www.peter-gauweiler.de/pdf/pressemitteilungen/pm_2015-03-31.pdf