Italien auf dem Weg?

Das Zauberwort der aktuellen europäischen Demokratie heißt große Koalition, wie eben in Italien angestrebt und wohl jetzt auch realisiert. Für mich heißt das: Alle, die vorher das Schlamassel angerichtet haben, aber nichts daran ändern wollen, sitzen vereint an den geliebten Honigtöpfen der Macht. Für Einschnitte am Sozialsystem finden sich leicht große staatstragende Mehrheiten, für Reformen des irrwitzigen italienischen Wahlsystemes sicherlich nicht. Und alle werden die Kontinuität loben, mit der der Crash in die Zeit nach der Regierung der Protagonisten verschoben wird. Schauen wir mal, was Enrico Letta fertig bringt. Mit 46 Jahren ist er wenigstens noch frischer als Berlusconi.

http://www.freitag.de/autoren/ed2murrow/die-gefaehrliche-revolution-von-giorgio-ii

http://sz.de/1.1657607