Komplexität in der Softwareentwicklung

Als Vater und leidenschaftlicher Software-Entwickler stelle ich mir natürlich auch immer vor, meinen Kindern das Programmieren beizubringen. Da meine Söhne ja nicht bei Bei mir wohnen, musste ich schnell feststellen, dass die eh schon knappe gemeinsame Zeit dazu garantiert nicht reicht. Aber auch ohne die zwei Haushalte wäre es sehr schwierig: Softwareentwicklung braucht heute so viel Wissen, dass es schon sehr großes Engagement erfordert, dies neben einem G8-Alltag zu bewältigen. Sicher, für das Schreiben eines Primzahlgenerators reichen eine paar Zeilen und ein bisschen Syntaxerklärung. Aber die unausweichliche Frage „und wie programmiert man ein Computerspiel“ lässt einen schon gigantisch weit ausholen.

Dies illustriert sehr schön der folgende Forenbeitrag:

http://www.heise.de/developer/news/foren/S-Moderne-Softwareentwicklung-ist-an-sich-unglaublich-komplex-geworden/forum-248283/msg-23080025/read/