Grimme-Nominierung für tote Kult-Sendung

Über meine Begeisterung für die Kult-Talkshow „Roche und Böhmermann“, die vertraute Regeln der Talkshow demontiert habe ich mich ja schon mal ausgelassen.

Die gute Nachricht hierzu: Sie ist für den Grimme-Preis nominiert worden. Die schlechte: Sie wird nicht fortgesetzt. Ohne die genauen Gründe zu kennen munkelt man über Unstimmigkeiten im Moderatoren Team. Diese konnte man bei den letzten Sendungen schon spüren: Die Spritzigkeit fehlte den Moderatoren, gerade Charlotte schien sich nicht mehr wohl zu fühlen, die Sendung war flach.

Der folgenden SZ Artikel ist einer der wenigen, die nicht nur spekulieren, sondern die Sendung treffend beschreiben. Interessant auch, dass er von einem Jury-Mitglied des Grimme-Preises geschrieben wurde.

http://sz.de/1.1586353