Dieter Tremel

3. Januar 2013

Seit Weihnachten bin ich Besitzer eines Nexus 7 Tablets mit Android 4.2.1 in der Basisversion mit 16 GB. Es hat meine Erwartungen erfüllt, ist trotz des günstigen Preises wertig und leistungsfähig und wird bereits rege genutzt. Grund für die Anschaffung war:

  • Fortbildung und Kennenlernen der Touch-Bedienung als Paradigmenwechsel
  • Überblick über Natur, Angebot und Qualität von „Apps“
  • Komfort-Fernbedienung für unsere netzwerkfähigen Multimedia-Geräte
  • Test der Handhabung von eBook-Readern und des Lesens auf dem Tablet
  • IMDB-, Wikipedia-, News- und Google-Lookup auch im Wohnzimmer ohne PC

Erstaunlich ist, wie leicht die Bedienung dieser Geräte hier dem nicht-Nerd gemacht wird. Der privat genutzte Computer der Zukunft wird sicherlich ein Tablet sein, Mäuse sind hier vom Aussterben bedroht 🙂

Fazit: Der Einstieg in die neue Welt der mobile devices macht Spaß und hat sich für mich gelohnt. Aber: Die Monopolisierung von Software über den App-Store, die Überwachung der Generierten Daten und die Marktmacht der Anbieter wie Google und Apple muss man deswegen trotzdem nicht mögen.