Archiv für den Monat: Oktober 2012

Die Eltern im Jugendsport

Beitrag zu aggressivem Benehmen der Eltern im Jugendsport: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/quer/121025-quer-jugendsport-100.html

Würde ich nicht posten, wenn ich es nicht neulich beim Handballspiel von Franz wieder selbst erlebt hätte. Zwar nicht so krass wie im Film, und diesmal eher weniger, aber von einer objektiven Einstellung zum Spiel und der gegnerischen Mannschaft weit entfernt. Was sich die Schiris da von den Eltern und auch Trainern anhören müssen, ist nicht immer spaßig.

Link

In der satirischen Sendung „Zugespitzt“ der BR2 Radiospitzen liest Hans Well, ex Biermösl Blosn Texter, sehr kritische Anmerkungen zur aktuellen politischen Situation im Oktober 2012. Dabei ist seine Themenlage breit gefasst.

Eingespielt hat er das mit seinen drei Kindern Sarah, Tabea und Jonas, von denen Fotos zu sehen sind.

Politiker sorgen für mehr Politiker

http://www.sueddeutsche.de/politik/wahlrechtsreform-der-bundestag-wird-groesser-1.1505375

Durch den nun beschlossenen Ausgleich werden im nächsten Bundestag vermutlich mehr Abgeordnete sitzen. Im Regelfall gab es bisher 598 Parlamentarier. Hätte das neue Wahlrecht bereits bei der Wahl 2009 gegolten, säßen jetzt 671 Abgeordnete im Bundestag.

Auch wenn die Materie schwierig ist, hätte es Lösungen gegeben, die nicht für mehr Mandate und noch mehr Hinterbänkler sorgen. Schade! Ein Wahlrecht mit etwas weniger Förderung der großen „Volks“-Parteien, mit mehr Chancen für die kleineren Parteien täte unserer Demokratie gut, ohne gleich zu Weimarer Verhältnissen zu führen.

Neuregelung Telekommunikationsgesetz (TKG) §113

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-will-Auskunft-ueber-IP-Adressen-neu-regeln-1736347.html

Zur politschen Kultur

Als ich ein Jugendlicher war, habe ich das Bundesverfassungsgericht als höchst angesehene Autorität empfunden. Diese wird in unserem politischen Alltag zunehmend demontiert. Das obige Beispiel zeigt die Vorgehensweise:

Weiterlesen

Amazon blockiert Kindle-Benutzerkonto

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-Kindle-Blockade-einer-Nutzerin-beendet-1734686.html

Da wird einer Nutzerin einfach so das Konto gesperrt und sie erfährt nicht mal genau warum. Sie hat vielleicht viel Geld für die Bibliothek bezahlt, und von einer Minute auf die andere hat sie nichts mehr.

Das ist genau das Problem mit DRM und einem Kauf ohne Erwerb von Besitz, wie ich es in meinem Artikel über eBooks geschildert habe. Ich hoffe solche Fälle werden in den Medien ausreichend diskutiert, damit die Verbraucher sensibler werden.