Schlagwort-Archive: Tablet

Link

Schöner Spot zum Thema Tablets und Papier 🙂

Nexus 7 Reparatur

Als Besitzer eines Nexus 7 habe ich mich schon ein paar mal gefragt, wie es darinnen aussieht, wie die Hardware wohl gebaut ist. Angeblich kann man leicht den Akku tauschen.

Das dem so ist, zeigt das folgende Youtube-Video. Die Rolle von den Video-Plattformen für Anleitung und Darstellung von Handgriffen und Wartungstechniken ist wirklich groß, man darf sie nicht unterschätzen.

Millionen von Apps

Seit Weihnachten nenne ich ein Nexus 7 Tablet mein Eigen und bin sehr angetan davon. Saubere Hardware, tolles Display und eine Akku-Laufzeit, die den Angaben und Erwartungen entspricht. Und vieles darauf lässt sich in Sekundenbruchteilen nützlich verwenden.

Enttäuschung hat sich aber im Bereich der Apps eingestellt: Nachdem ich ein paar Kernanwendungen für eBooks, Nachrichten, Wetter, Multimedia sowie leo, wikipedia, imdb und youtube installiert habe, und auch sehr schätze, ist das Finden von anderen lohnenden Anwendungen oder eines netten Spielchens sehr schwer. Da ist einfach nur unheimlich viel Schrott dabei, der den Kenner aus der PC-Ära nur an nette Gimmiks vor 20 Jahren erinnert, die heute keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Der einzige gemeinsame Nenner ist, wie bei der Musikauswahl der volkstümlichen Musiksendungen, das geringe Niveau.

Kostenlos heißt dabei oft auch mit Werbung verseucht oder den Datenbestand ausspionierend. Nicht alles was drei Euro kostet ist den Preis auch wert.

Wer mir Tipps geben kann, bitte ich um Kommentare. Ansonsten kann ich den folgenden Kommentar nur unterstützen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Aber-keine-Apps-1795306.html

Dieter Tremel

3. Januar 2013

Seit Weihnachten bin ich Besitzer eines Nexus 7 Tablets mit Android 4.2.1 in der Basisversion mit 16 GB. Es hat meine Erwartungen erfüllt, ist trotz des günstigen Preises wertig und leistungsfähig und wird bereits rege genutzt. Grund für die Anschaffung war:

  • Fortbildung und Kennenlernen der Touch-Bedienung als Paradigmenwechsel
  • Überblick über Natur, Angebot und Qualität von „Apps“
  • Komfort-Fernbedienung für unsere netzwerkfähigen Multimedia-Geräte
  • Test der Handhabung von eBook-Readern und des Lesens auf dem Tablet
  • IMDB-, Wikipedia-, News- und Google-Lookup auch im Wohnzimmer ohne PC

Erstaunlich ist, wie leicht die Bedienung dieser Geräte hier dem nicht-Nerd gemacht wird. Der privat genutzte Computer der Zukunft wird sicherlich ein Tablet sein, Mäuse sind hier vom Aussterben bedroht 🙂

Fazit: Der Einstieg in die neue Welt der mobile devices macht Spaß und hat sich für mich gelohnt. Aber: Die Monopolisierung von Software über den App-Store, die Überwachung der Generierten Daten und die Marktmacht der Anbieter wie Google und Apple muss man deswegen trotzdem nicht mögen.

Neue Nexus Tablets

Durch den Sturm Sandy etwas verhindert, stellt Google seine neuen Geräte im Blogpost vor: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/google-kuendigt-nexus-4-nexus-10-nexus-7-android-4-2-und-music-an-a-864052.html

Um die Android-Version des verbesserten Nexus 7 gab es etwas Verwirrung  aber auch dieses wird mit dem neuen Android 4.2 ausgeliefert. Gestern konnte ich dieses Gerät in die Hand nehmen und war sehr angetan.

Wie ich schon in „Bestes low cost Touchpad“ über das Nexus 7 beschrieben habe, verdienen die Geräte Beachtung: http://www.google.de/nexus/

Bestes low-cost Touchpad

Für alle die gerne ein Touchpad hätten, aber nicht zuviel Geld für ein Gadget ausgeben wollen ist das Google Nexus 7 ein echter Tipp:

  • Verzicht auf 3G Anbindung (GSM, UMTS, LTE) unterwegs, für alle, die das Teil nur zu Hause im WLAN betreiben.
  • Relativ geringer Speicherausbau
  • Verzicht auf Front-Kamera
  • Hervorragendes Display
  • Aktuelles Android und Google App Shop zum Einkaufen
  • Recht gute Akku-Laufzeit

Nachzulesen zum Beispiel in http://www.teltarif.de/google-nexus-7-test-erfahrungen-tablet/news/47893.html und http://www.golem.de/news/nexus-7-im-test-solides-billigtablet-1209-94287.html

Ich hätte das Teil gerne als Nobel-Fernbedienung für unser Wohnzimmer-Heimkino, als EBook-Reader, und natürlich auch um Touch-Gesten zu lernen, da ich diesen Paradigmenwechsel immer noch nicht mitgemacht habe 😉 Mal schauen, wann es im Budget mit drinnen ist.

Windows 8 bashing

Intel verreißt Windows 8 und lobt nachher halbherzig. Nach Allem, was ich bisher darüber gelesen habe, ist die Benutzeroberfläche bevorzugt für die Tablets konzipiert, auf dem Desktop eher hinderlich. Für einen nur-Desktop-Nutzer also bestimmt nicht empfehlenswert oder ein must have.

Ich glaube nicht, dass das Microsoft’s Ziel, vom Mobiltelefon bis zum Server-OS nur eine Benutzeroberfläche zu haben, gewinnbringend erreicht werden kann.

Die Arbeitswelt wird genau wie bei Windows Vista eine Version überspringen, hier mahlen die Mühlen eh langsamer.