Schlagwort-Archive: Musik

Boulevard-Radio macht blöd, oder?

viel Radio höre ich, aber meistens Sender mit Nachrichten und Wortbeiträgen. Im Auto muss es dann manchmal ein „Musiksender“ wie Bayern 3 oder dergleichen sein. In Landshut hier gehört lokal auch Radio Trausnitz in diese Kategorie, es wäre aber kein Problem auch die anderen zu nennen (Antenne, Gong, FFH …).

Das Problem ist dabei, dass der „Musiksender“ eigentlich gar nicht so viel Musik bringt, neben den Verkehrshinweisen (in zeitgeistig flapsiger Sprache natürlich), den Telefonspielen („super, ich freu mich so, darf ich noch grüßen?“), den Meinungen von Experten und Korrespondenten, dem Marketing für Konzerte und Events und den albernen Gags der Gute-Laune-Moderatoren (immer zwei) ist eigentlich nicht mehr viel Platz für Musik. Das kann man allein schon beim Aufrufen der Playlisten im Internet (hilfreich für den Hobby-DJ) feststellen, so viele Titel pro Stunde sind es gar nicht. Und kommt endlich ein Titel, dann wird mann von endlosen Jingles genervt, die einem einer Gehirnwäsche gleich eintrichtern, das man jetzt den „besten Mix“ hört. Kostprobe?

Dachte ich bisher, man wird vom hören blöd, der Postillon weiß es besser: Es ist Voraussetzung 😉

Postillon: Radiohörer ist so dumm, dass er alle 3 Minuten daran erinnert werden muss, welchen Sender er hört

Der Postillon wie immer genau auf den Punkt, köstlich.

Ein anderer Aspekt der Boulevard-Sender: Alle hecheln angeblich immer auf den Feierabend zu, ständig nervt die Arbeit und der Chef, allein das Wochenende ist die Rettung. Jeden Dienstag wird bestes Wetter für das Wochenende vorhergesagt, gut für die Laune und die vielen tollen Unternehmungen (Hauptzweck des Senders: Event und Musik-Marketing), was kümmert es den Hörer, wenn es am Freitag dann ganz anders kommt, das hat er dann schon wieder vergessen. Dass man auch als Selbständiger den Sender hören kann, oder dass die Arbeit Spaß macht ist von der Ausrichtung her gar nicht vorgesehen.

Ich gebe aber zu: auch ich bin so sozialisiert worden: „Pop nach acht“ mit Thomas Gottschalk vor dem Einschlafen, mit dem Finger auf der Aufnahmetaste des Kassettenrecorders bei „Schlager der Woche“ (die Sendung heißt heute noch so), das gehörte seinerzeit zum Teenager. Kann man in Zeiten von Musikstreaming nicht mehr vermitteln…

Errol Brown verstorben

Normalerweise habe ich ja keine großen Probleme mit dem älter werden, aber wenn die Idole der Jugend sterben ist das schon schmerzlich. Gestern ist mit 71 Jahren Errol Brown verstorben, der Frontmann und Sänger von Hot Chocolate.

Die Band mochte ich immer sehr, schon von Jugend war Black Music eher mein Fall als der weißer Mainstream-Rock, auch hier im Brit-Pop. Viele seiner Hits habe Ohrwurm-Charakter und verfolgen mich immer ein paar Stunden, wenn ich sie irgendwo höre. Inzwischen bin ich zwar beim Jazz gelandet, aber für diese Musik gilt das selbstverständlich noch immer.

Dieter Tremel

20. Dezember 2013

Gestern hatte ich wieder das Vergnügen, das Weihnachtskonzert der 9. – 12. Jahrgangsstufen des Camerloher-Gymnasium in Freising in der Kirche St. Georg zu hören. Sohn Franz singt dort im Oberstufenchor.

Die Schule ist eines der größten musischen Gymnasien, mit vielen talentierten jungen Menschen und stets gut geführt, entsprechend hoch ist die Qualität der Darbietung. Echter Genuß und das bei freiem Eintritt mit Spendenmöglichkeit. Um einen guten Platz zu kriegen muss man sehr rechtzeitig da sein, in der kalten Kirche nicht so einfach, die letzten müssen stehen.

Um mehr über die Stücke zu lernen, habe ich mal entsprechende Darbietungen in youtube gesucht und eine kleine Playlist gemacht, die einen Eindruck vom Niveau gibt. Die ersten beiden waren Bläser-Arrangements, die ich leider nur in anderen Instrumentierungen finden konnte.

Hobby DJ Tipp: Mixxx 1.11 erschienen

MIXXX logoDie freie DJ-Software Mixxx ist in der Version 1.11 erschienen. Konnte sie bisher in der Funktionsfülle den Platzhirschen Traktor und Virtual DJ nicht das Wasser reichen, verkleinert sich die Lücke damit zusehens. Bei den tollen Möglichkeiten, die solche Programme und die Medienvielfalt heute bieten, wünschte ich mir, noch in dem Alter zu sein, wo ich sowas nutzte könnte 😉

Für Hobby-DJs, Musikliebhaber und Audiophile: Unbedingt antesten!

http://www.mixxx.org/whats-new-in-mixxx-1-11/

http://mixxxblog.blogspot.de/2013/05/mixxx-1110-is-here.html