Archiv der Kategorie: Segeln

Zu meinen Lieblingsbeschäftigung gehört das Führen eines Segelbootes. Leider etwas vernachlässigt, aber ich arbeite an der Renaissance.

Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten | SegelReporter

Unglaublich, wie gut das geklappt hat! Die Videos sind ein Genuss für jeden mit Begeisterung für den Segelsport, auch wenn ich mir die Belastungen für die Crew nicht vorstellen möchte.

Die Crew des Maxi Trimarans IDEC SPORT hat die Jules Verne Trophy mit einem Fabelweltrekord um die Welt gewonnen. Skipper Francis Joyon benötigte 40 Tage und 23

Quelle: Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten | SegelReporter

SBF Binnen Ausbildung

Mit dem GPS-Datenlogger Gt-730 habe ich mir gerade ein neues Männerspielzeug zugelegt.

Canmore GT 730 FL

Canmore GT 730 FL

Anlass war eine starke Verbilligung des an sich guten Gerätes, vermutlich weil der Softwarehersteller nicht mehr existiert. Aber für 27 EUR kann man eigentlich nichts falsch machen. Und mit Open Source Werkzeugen wie GPSBabel geht das Auslesen auch prima.

Das Gerät hat die Form eines USB Sticks und zeichnet Wegpunkte per GPS auf, angeblich hält der Akku bis zu 18 Stunden. Zum Wandern, Segeln, Radfahren ideal. Ein erster Test fiel gut aus: Gestern hat Beate ihn bei der Ausbildung der Chiemsee-Segelschule Seebruck dabei gehabt, hier eine Aufzeichnung des Vormittagstracks:

SBF Binnen Üben 21.07.2015

SBF Binnen Üben 21.07.2015

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=zqvHS9kzPnrc.kRmsfiQwmItk&usp=sharing

Wie man sieht, wurde fleißig Motorboot und Segelmanöver geübt. Die Aufzeichnung durch den Stick funktioniert prima.

Blick aufs Wasser

Das Wasser von Flüssen, Seen und Meeren gehört zu meinen Leidenschaften und war genau die Motivation für meine Segelscheine. Auf das Wasser zu schauen macht mir immer Freude, ein „Haus am See“ wie es auch Peter Fox so schön besungen hat, wäre ein Traum, mal sehen, ob sie am Starnberger See noch was preiswertes für mich haben 😉 Nach einer meiner seltenen Bergtouren denke ich mir meist: „Wunderschön war es, aber am Wasser wäre auch gut gewesen.“ Woher solche Gedanken kommen, versucht ein Wochenendartikel im SZ Magazin zu erläutern und sagt dabei manch Banales, aber auch sehr viel Schönes:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/42395/1/1

Aber auch das ist das Meer, bei 11 Beaufort:

Club Magic Life Sarigerme

Gerade planen wir den Urlaub für dieses Jahr und überlegen uns, den für uns erfolgreichen Aufenthalt in der Türkei Ende August bis Anfang September 2013 zu wiederholen. Offensichtlich planen andere auch, denn ich bin von jemand per Email nach dem Club gefragt worden, über den wir seinerzeit erzählt haben. Meine Antwort ist ziemlich ausführlich geworden, und da wir recht zufrieden waren, sei dies hier mal in einen Post gefasst.

Wir waren im Club Magic Life Sarigerme Imperial im Süden der Türkei, nahe Dalaman. Dies ist eine sehr lange etablierte Urlaubsregion, diese Anlage gibt es seit 1986, entsprechend schön ist die Lage eingebettet in den Hügeln der Küste und die Gartengestaltung, für uns wichtige Kriterien. Ein Standort, wo man im Hochsommer wirklich auf Jacke und Pullover verzichten kann und auch nasse Badekleidung nicht frösteln lässt.

Magic Life sind die preiswerte Variante der Robinson-Clubs und eine österreichische TUI-Tochter. Der Club dort existiert seit 1986 und hat eine fantastische landschaftliche Lage, ein wunderschönes Hotelgelände.

Mit Club Robinson, Ibero Hotel und Club Seno teilt er sich den sehr großzügigen Strand, hat einen ausgedehnten Abschnitt, eher den besseren. Das vorgelagerte Inselchen „Baba Adası“ schützt den Strand und erlaubt sowohl Wasserski als auch Segelbetrieb. Wir sind wegen des Topcat-Segelns dort gewesen, das war wunderbar, dort kann man auch den Schein machen (ca. 150 EUR, 3-4 Tage), der Pflicht dafür ist. Gebucht wird der Club von vielen auch wegen der leichten bis anspruchsvollen Mountainbike-Touren in die gebirgige Umgebung.

Fast nur von deutsch sprechenden Leuten aller Altersklassen besucht, viele Österreicher, einige türkische Familien, viel Stammpublikum, auch Rentner, die das 15te mal da sind. Nach den bayerischen Schulferien ab Mitte September, als wir abgereist sind, war der Altersdurchschnitt schon recht hoch.

Lage, Sportmöglichkeiten, Animation und Abendshows herausragend, Essen gut, viele türkische Sachen, aber eher sparsam, den Sternen gerade noch so angemessen. Blick von der Dachterrasse sensationell, kann man im a la Carte Restaurant genießen.

Hier eine Galerie mit ein paar Bildern und Panoramen, die ich gemacht habe:

Für uns ein erfolgreicher Urlaub, den wir sehr genossen haben. Vielleicht buchen wir heuer einen anderen Club dieser Kette.

Dieter Tremel

26. Mai 2013

SKS

Es ist geschafft, ich habe am 17. Mai in Breege auf Rügen den Sportküstenschifferschein erhalten!

Nach viel Lernen für die Theorie und anderen Scheinen als Voraussetzung ist dies ein großer Schritt in meiner Seglerlaufbahn. Der Schein erlaubt das Chartern und Führen einer Segelyacht zum Beispiel im Mittelmeer, dazu fehlt mir jetzt nur noch mehr Erfahrung und Übung.

Bavaria 40 "Cetus"

Bavaria 40 Cruiser „Cetus“

Die Prüfung war Abschluss eines SKS Praxistörns in der Ostsee bei der Segelschule Mola, der uns auf einer Barvaia Cruiser 40, der „Cetus“, bis nach Stettin in Polen führte, zurück Rund Rügen mit Übernachtung im Hafen von Vitte auf Hiddensee. Ein besonderes Highlight dieser Streckenführung ist die Nachtfahrt auf der Oder unter Lichterführung, unter anderem mit vielen Richtfeuern. Besonders beeindrucken dabei auch viele Fahrten ganz nah an Werften und den Verlade-Einrichtungen großer Schiffe in den Häfen von Swinemünde und Stettin, die gut zu meiner Neugierde auf die Seefahrt passten.

Im Anschluss kam die Familie nach und es gab noch eine ruhigere Woche auf Rügen in einer sehr schönen Ferienwohnung direkt am Breeger Bodden. Neben den Rügener Standards wie den Kreidefelsen war auch Stralsund mit dem sehr empfehlenswerten Ozeaneum ein Erlebnis. Hanna genoss das Muschel-, Steine- und Bernsteinsammeln an den schönen Stränden von Rügen und Hiddensee.

Dieter Tremel

17. März 2013

Annuntio vobis gaudium magnum: Es ist geschafft, die anstrengende Lernerei ist vorbei, am Samstag habe ich die Sportküstenschifferschein-Theorie Prüfung und Kartenaufgabe ebenso wie meine anderen Kurskollegen bestanden.

Auch wenn es in der Rückschau immer an Gewicht verliert, die Theorie ist ganz schön umfangreich und das Nervenkostüm vor der Prüfung recht angespannt. Ich brauchte schon etwas Zeit am Wochenende, um davon wieder runter zu kommen.

Vielen Dank nochmals an die Trainer des VLS Helmut Eibensteiner und Georg Spagl, die uns gut vorbereitet haben.

Dieter Tremel

25. Februar 2013

SKS-Bild

Sportküstenschifferschein

Zur Zeit schwirrt mir viel zum Thema Segeln im Kopf herum. Grund ist die Sportküstenschifferschein-Ausbildung bei der Vereinigung Landshuter Segler. Heute ist wieder Kursabend im Rahmen der Theorieausbildung zu dem Schein, der Voraussetzung für das Chartern eines Schiffes zum Beispiel in der Adria in Kroatien ist.

Die Trainer des VLS sind Helmut Eibensteiner und Georg Spagl. Die beiden machen das ehrenamtlich, zum Wohl des Vereines und, wie ich bestätigen kann, zum Wohle der Lernenden.

An so einem Theorieabend versuchen die Schüler, über Ihre Übungskarten gebeugt, Positionen, Kurslinien und Standlinien gemäß einer Kartenaufgabe in die Karte zu zeichnen, Tidenberechnungen durchzuführen und natürlich auch die anderen Fragen der Aufgabe zu beantworten.

Am Samstag, den 16. März will ich dann die theoretischen Prüfungen ablegen, ich hoffe es klappt genauso wie bei Funk und Pyro neulich.

Dieter Tremel

7. Februar 2013

Als neues Mitglied habe ich gestern der Jahreshauptversammlung der Vereinigung Landshuter Segler e.V. beigewohnt. Da unter Anderem auch der Bootskauf als Generationswechsel für das Vereinsboot Uje diskutiert wurde, ging es durchaus temperamentvoll zu.

Diskutiert wurde auch das Modell einer Dehler 28. Würde mir gefallen, so eine am Chiemsee zu chartern. Bin gespannt, was letztendlich gekauft wird.