Archiv der Kategorie: Hobby

Es kann nicht nur Arbeit geben, auch wenn selbständig selbst und ständig heißt.

Prinzessin mit 170 Tonnen

Eine 35 m lange Motor-Yacht mit 170 Tonnen, Typ Princess 35M wird nach Düsseldorf zur Boot transportiert. Welche ein unglaublicher Aufwand, auch das müssen die zukünftigen Eigner ja irgendwie mit bezahlen.

Princess 35M

Transport der Princess 35M auf die Boot nach Düsseldorf. Bildquelle: dpa, tagesschau.de

Und so stellt man sich das Leben darauf vor: Frauen in weißen Kleidern, Männer mit weißen Hemden, keiner macht sich schmutzig. Erinnert an Rafaelo und die Lord-Extra-Werbungen früher im Kino 🙂

Weiterlesen

Algorithmen visualisieren

Zur Zeit arbeite ich mich vermehrt in Javascript ein, dort auch in die Visialisierungs-Bibliothek D3 von Mike Bostock. Der Informatiker hat lange für die New York Times aufwendige interaktive Grafiken erstellt, daraus ist diese Bibliothek entstanden. Eine tolle Funktionalität, die aber auch verstanden sein will.

Dabei bin ich über eine sehr schöne Seite gestolpert, wo Bostock an Beispielen für die Visualisierung von Algorithmen zeigt, dass die Qualität der Algorithmen dadurch in vielen Fällen gesteigert werden kann. Schon als Student habe ich ähnlich Demos programmiert, ich errinnere mich noch an einen Bubble- und Quicksort in Assembler auf einem Commodore PET 2001, der direkt auf dem Bildschirmspeicher arbeitet und so die Buchstaben sortierte. Spassig. In Perfektion macht dies allerdings Bostock:

https://bost.ocks.org/mike/algorithms/

Ophelia hitting Porthleven

Der Fotograf Mike Lacey ist auf Wellen spezialisiert. Davon gab es reichlich, als Sturm Ophelia auf Porthleven in Cornwall traf. Schöne Bilder für Meeresliebhaber wie mich.

Storm Ophelia hitting Porthleven today

Little video from Ophelia hitting Porthleven today. Crazy to have a Portuguese man of war hit our gallery window. Hope you all stayed safe in Porthleven. By Mike Lacey Photography

Posted by Beautiful Cornwall on Dienstag, 17. Oktober 2017

Rodeo auf den Foils

Das Segeln auf Foils, d.h. Flossen, die den Rumpf bei Geschwindigkeit aus dem Wasser heben und so den Widerstand reduzieren, ist schwer angesagt im Segel-Rennsport, ja soll sogar in das Freizeitsegeln Einzug halten.

Dass das nicht so einfach ist und auch schief gehen kann, zeigt das spektakuläre Unterschneiden des Team Neuseeland beim 35. Americas Cup nahe den Bermudas (siehe auch Post des Team New Sealand).

Weiterlesen

ARTE MEDIATHEK | ARTE | Filmikonen – Magnum Photos und das Kino

Toller Beitrag über die https://de.wikipedia.org/wiki/Magnum_Photos Agentur und ihr Wirken rund um Hollywoods Filmschaffen. Fotos, auf ungeheuer hohem Niveau, ich war sofort neidisch 😉

Die Geschichte der fast intimen Verbindung zwischen der Agentur Magnum Photos und der Kinowelt: In über sieben Jahrzehnten gingen daraus beeindruckende Fotos von Kinogrößen wie Marilyn Monroe, James Dean, Kate Winslet aber auch Regisseuren wie Michelangelo Antonioni und Theo Angelopoulos hervor.

Quelle: ARTE MEDIATHEK | ARTE | Filmikonen – Magnum Photos und das Kino

Segelboot kentert am Pier

Segeln ist ein wunderschöner Sport, trotzdem ist die Trennlinie zwischen Spaß und Ernst manchmal sehr schmal, gerade wenn man wenig Erfahrung hat.

Hier ein spektakuläres Beispiel, wie das aussehen kann, wenn es schief geht.

Quelle und Hintergrund: apnews.com

Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten | SegelReporter

Unglaublich, wie gut das geklappt hat! Die Videos sind ein Genuss für jeden mit Begeisterung für den Segelsport, auch wenn ich mir die Belastungen für die Crew nicht vorstellen möchte.

Die Crew des Maxi Trimarans IDEC SPORT hat die Jules Verne Trophy mit einem Fabelweltrekord um die Welt gewonnen. Skipper Francis Joyon benötigte 40 Tage und 23

Quelle: Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten | SegelReporter

Inkscape Version 0.92 is Released! | Inkscape

Endlich mal wieder eine neue Version von Inkscape, dem freien Gegenstück zu Adobe Illustrator.

The Inkscape project announces a new version 0.92 of its popular vector drawing software. New features include mesh gradients, improved SVG2 and CSS3 support, new path effects, interactive smoothing for the pencil tool, a new Object dialog for directly managing all drawing elements, and much more. Infrastructural changes are also under way, including a switch to CMake from the venerable Autotools build system.

Quelle: Inkscape Version 0.92 is Released! | Inkscape

DJ-Einsatz

Am Wochenende habe ich den Hobby-DJ auf dem 40.sten Geburtstag einer guten Bekannten gegeben, was auch recht gut geklappt hat. Mit einer kleinen aber feinen PA, einer LD Systems Dave 12 G3 als Leihstellung von Musik Kolbeck, war ich gut gerüstet. Nach meinem Eindruck waren alle zufrieden, die Stimmung war gut und auch die Einlage hat Dank Mikrofon gut geklappt.

Nachteil: Als DJ ist man bei den letzten, die heimgehen, dabei, das war gegen halb 3 morgens. Das ist eigentlich nichts für mich, hängt mir lange nach.

Dieter Tremel

26. Mai 2016

In der ersten Woche der Pfingstferien haben wir uns einen richtig schönen Urlaub geleistet: Mit einem Hausboot auf der Mecklenburgschen Seenplatte zu fahren. Vor fast 15 Jahren hatte ich das schon einmal gemacht und wollte es schon immer mit der ganzen Familie nochmals wiederholen.

Von Rechlin an der Müritz bis Neustrelitz und zurück ging es, also relativ viel Fahrzeit für eine Woche, auch wegen des durchwachsenen Wetters. Da wir lieber Ankern, als in eine Marina zu gehen, waren wir nur in Neustrelitz im Stadthafen über Nacht, sonst mitten in der traumhaften Natur dort vor Anker an schönen Plätzen. Beim Abendessen haben wir dabei reichlich selbst gekochte italienische Pasta vernichtet. Die Vielzahl der Vogelrufe als Konzert aus dem meist ganz nahen Wald ist dabei unvergesslich.

Karte der GPS Tracks der Bootsfahrten

GPS Tracks der Schiffsfahrten

GPS Tracks der Schiffsfahrten

Bis auf das schlechte Wetter in den ersten Tagen, wo die Eisheiligen mal wieder voll zugeschlagen haben, war es rundum gelungen, die Wärme der letzten Tage hat uns wieder versöhnt. Hanna, Hans und ich waren sogar mal Schwimmen.

Diesen „entschleunigten“ Urlaub kann ich nur jedem empfehlen!