Archiv für den Monat: Mai 2015

FBI und FIFA

Turbulente Tage für die Welt des Fußballs: Der schon lange bestehende Korruptionsverdacht gegen die FIFA wird jetzt sehr konkret verfolgt. Spektakuläre Festnahmen von hochrangigen Funktionären erfolgen in der Schweiz durch Schweizer Behörden. Alle spekulieren wild über die Wiederwahl des umstrittenen Sepp Blatter. Vielleicht wird ja Kaiser Franz ein „würdiger“ Nachfolger.

Was mich sehr an der Sache wundert und weniger Thema in den Medien ist: Auslöser für die Ermittlungen sind die USA, die Schweizer haben im Auftrag des FBI gehandelt. Seit wann liegt der Weltfußball so sehr im Interesse des FBI, wo sie doch sonst nur ihr Super Bowl kennen und das Interesse für unser Kicken zwar in den letzten Jahren zugenommen hat, aber trotzdem sehr niedrig ist? Die Amerikaner jetzt auch als Weltpolizist für Korruption? Da schau her! Die FIFA ist „lediglich“ ein in der Schweiz eingetragener Verein und dafür ist das FBI zuständig?

Das ist die Gelegenheit, um mal meine eigene Verschwörungstheorie zu schmieden:
Man muss nur in den WM-Kalender schauen, in welcher Reihenfolge die nächsten Turniere sind: 2018 in Russland, 2022 in Katar. Da würde es mich nicht wundern, wenn das Turnier in Russland heftig von dem Skandal in Mitleidenschaft gezogen wird. Entweder es wird als das „durch Korruption verseuchte Turnier“ in die Geschichte eingehen, oder teilweise boykottiert, oder vielleicht sogar ganz abgesagt werden, weil es „unrechtmäßig“ zu Stande gekommen ist, Verträge hin oder her. Der wirtschaftliche Schaden und ganz sicher auch der Image-Schaden wäre für Russland enorm. Schon in Sotschi haben die Medien versucht, die Veranstaltung in ein negatives Licht zu tauchen, mit diesem Skandal wird das auch für eine statt findende und gut funktionierende WM in Russland kein Problem sein. Ist das vielleicht der Grund für das Interesse und vor allem Timing des FBI?

Wir werden sicher die nächste Zeit reichlich Gelegenheit haben, den Prozess in den Medien über viele Meldungen und Enthüllungen weiterer Details zu verfolgen. Warten wir ab, was am Ende stehen wird.

PS. Postillon dazu:

http://www.der-postillon.com/2015/05/sepp-blatter-aus-vollig-unerfindlichen.html

http://www.der-postillon.com/2014/06/weltmeisterschaft-2022-in-katar-kam.html

http://www.der-postillon.com/2015/03/wm-2018-in-russland-soll-ebenfalls-im.html

Ein EU-Putsch gegen Griechenland?

Griechenland und immer wieder Griechenland. Ich kann aber nicht von diesem Thema lassen, da mir das Thema wichtig ist und der Machtkampf gerade auf der Zielgeraden ist. Deswegen möchte ich auf Blog und Video-Blog des österreichischen Journalisten Robert Misik verlinken, der die aktuellen Vorgänge recht unverblümt benennt, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

http://misik.at/2015/04/varoufakis-benimmt-sich-echt-unmoeglich-behaupten-anonyme-quellen/

Etwas ausführlicher der Video-Blog:

http://derstandard.at/2000015932851/Ein-EU-Putsch-gegen-Griechenland

 

Demokratie wird ausgehöhlt

Ein Bild sagt alles: Mit so wenig Zustimmung wird Demokratie und Regierung zur Farce.

Bremen Wahlergebnis umgerechnet

Wahlergebnis Bürgerschaftswahl Bremen 2015 umgerechnet auf alle Wahlberechtigte. Quelle tagesschau.de

Nachlesen sollte man auch die Begründungen der Nichtwähler für ihr Verhalten. Solche Ergebnisse zeigen, dass wir uns von einer reinen Parteiendemokratie weiter entwickeln müssen hin zu mehr Abstimmung über Sachfragen direkt durch den Wähler, damit die Menschen wieder wirklich mehr das Gefühl einer Beteiligung und eines Gewichts Ihrer Stimme haben. Die Schweiz macht es ja schon lange vor, nicht zu Ihrem Nachteil. Wenn man es richtig macht, denn Gefahren sind natürlich auch damit verbunden, halte ich das für den richtigen Weg, auch da ja dank Internet technisch ganz neue Möglichkeiten der Information und Realisierung gegeben sind.

Italien sorgt in diesen Tagen mit einer umstrittenen Wahlrechtsänderung gleich noch mehr vor, indem der stärksten Partei ein „Siegerbonus“ an Sitzen zugeteilt wird. Das ist praktisch die Machtfülle einer großen Koalition als Dauerzustand per Gesetz garantiert, zu Lasten der kleineren Parteien und zu Lasten von einer Majorität der Wählerstimmen, die nicht die stärkste Partei gewählt haben. Ein höchst undemokratisches Gesetz, viele Abgeordnete verließen vor der Abstimmung dazu aus Protest demonstrativ den Saal. Hierzulande fand es relativ wenig Beachtung oder gar Kritik, schließlich ist Renzi ja ein Partner der EU, der „Reformen“ auch umsetzt, nicht wie die bösen Griechen.

http://www.tagesschau.de/ausland/wahlrechtsreform-italien-101.html

Update 12.05.2015: Schöner Kommentar in der TAZ zur Wahlbeteiligung in Bremen:

http://www.taz.de/Wachsende-Politikverdrossenheit/!159747/

Keith Jarrett ist 70 Jahre

Heute wird der ebenso großartige wie exzentrische Jazz-Pianist Keith Jarrett 70 Jahre alt. Seit ich zum Jazz gekommen bin, ist er einer meiner Favoriten, auch wenn das nicht gerade Avantgarde sondern schon ganz schön altmodisch ist. Gerne höre ich seine Solo-Konzerte, nicht nur das berühmte Köln-Konzert, die meist verkaufte Jazz-Schallplatte der Welt, sondern auch die anderen wie zum Beispiel Bremen/Lausanne.

In BR-Klassik wurde dazu am Vorabend ein schönes Radio-Feature mit wunderbaren Musikpassagen gesendet, das ich allen geneigten Jazz-Fans und solchen, die es werden wollen, hiermit empfehlen möchte.

Nachtrag 02.06.2015: Da der BR Link nicht mehr verfügbar ist, hier ein anderes Beispiel seiner Art zu spielen:

100 Tage Syriza-Regierung in Griechenland

Von Anfang war aus deutscher Regierungssicht und damit auch aus europäischer Sicht klar, dass es nicht zu einem Erfolg der Syriza-Regierung kommen darf. Dieser Weg wird konsequent umgesetzt und von großem Medienecho begleitet.

So senkte die EU-Kommission Ihre Wachstumsprognose für Griechenland dramatisch, nahezu alle Medien führen das auf die schlechte Arbeit von Griechenlands Regierung zurück. Sie vergessen dabei zu erwähnen, das bereits Ende 2014, als es klar war, dass es zu Neuwahlen kommen wird, die IWF Hilfskredite an Griechenland gesperrt hat. Dies und das  weitere Vorgehen der EU hat die Krise deutlich verschärft. Ein Blick in die Chronik zeigt, dass das Problem ein sehr lange schwelendes ist, und bei weitem nicht auf komplett die Syriza abgeladen werden kann, auch wenn es bequem für die Stammtische ist.

Im heutigen DLF-Interview 07.05.2015 mit Giorgios Chondros hat dieser Vertreter von Syriza es sehr eloquent und sachlich verstanden, die kritischen Fragen von Jasper Barenberg zu kontern, es rentiert sich ihm zuzuhören. Allein der Stil der Antworten widerspricht der falschen Darstellung vom Chaos durch diese Regierung.

 

Ich glaube nicht, dass es am Ende des Prozesses viele Gewinner geben wird, ich bin pessimistisch, die Syriza und damit Griechenland werden wohl nicht darunter sein. Für Deutschland und Europa kann es bestenfalls ein Pyrrhussieg werden.

Vertiefende Links:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=25861

http://www.nachdenkseiten.de/?p=25763

Zu Varoufakis: http://www.taz.de/Kolumne-Eben/!159370/http://www.project-syndicate.org/commentary/greek-recovery-strategy-by-yanis-varoufakis-2015-05/german#Af5AZxjHx1lOGJPx.99 und http://www.nachdenkseiten.de/?p=25929

Und auch: Alfons zu Griechenland

Errol Brown verstorben

Normalerweise habe ich ja keine großen Probleme mit dem älter werden, aber wenn die Idole der Jugend sterben ist das schon schmerzlich. Gestern ist mit 71 Jahren Errol Brown verstorben, der Frontmann und Sänger von Hot Chocolate.

Die Band mochte ich immer sehr, schon von Jugend war Black Music eher mein Fall als der weißer Mainstream-Rock, auch hier im Brit-Pop. Viele seiner Hits habe Ohrwurm-Charakter und verfolgen mich immer ein paar Stunden, wenn ich sie irgendwo höre. Inzwischen bin ich zwar beim Jazz gelandet, aber für diese Musik gilt das selbstverständlich noch immer.