NSA: Nicht nur lesen sondern manipulieren

Wie aus den Enthüllungen von Edward Snowden jetzt bekannt wurde, ist die NSA nicht nur in der Lage ist, die Daten abzugreifen, sondern sie entwickelt auch ein Instrumentarium um das Internet und seine Leser zu manipulieren. Dies zeigt der folgende Artikel:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Geheimdienste-manipulieren-und-diskreditieren-im-Netz-2123236.html

So gehe aus einer Folie hervor, dass der britische Geheimdienst GCHQ gezielt „Honey traps“ einsetzt, um jemanden zu bestimmten Seiten zu lotsen. Um eine „Person zu diskreditieren“ (so der Titel der Folie), könnte außerdem deren Foto bei einem sozialen Netzwerk geändert oder ein Blogeintrag veröffentlicht werden, der von einem angeblichen Opfer stammt. Falsche beziehungsweise rufschädigende Informationen könnten auch direkt an „Kollegen, Nachbarn, Freunde etc.“ gemailt werden.

Unglaublich, was möglich wäre, und was das für eine lautere Person bedeuten würde.

Die Originalfolien gibt es auch zu lesen.