Theaterdonner bis zum Koalitionsvertrag

Da muss man so lange verhandeln, um eine große Koalition zu machen, wo doch vorher schon recht klar war, dass es so ähnlich läuft. Dabei geht es schon um ein Kräftemessen und Vertreten der eigenen Interessen, das ist schon klar. Aber vielleicht geht es noch mehr um die Show, die man für die eigenen verschiedenen Partei-Flügel und die eigenen Wähler machen muss, damit die glauben, dass man alles versucht hat und wirklich nur die jeweils andere Seite Schuld an den ungeliebten Entscheidungen ist.

So kann die CDU ein bisschen Mindestlohn machen und die SPD dafür verantwortlich machen, die SPD macht ein bisschen Agenda 2010 weiter und schiebt es der CDU in die Schuhe.  Beide machen Rentengeschenke, die bei der überalterten Wählerschaft der sogenannten Volksparteien gut ankommen, und ganz prima sind, da zwar enorm teuer, sie aber nur von den Beitragszahlern ohne Haushaltsbelastung finanziert werden. Die junge Generation darf sich beim Auslöffeln der Suppe freuen, aber die wählen die beiden Parteien eh weniger. Die PKW-Maut macht man wegen Seehofer, wenn die Entlastung der Deutschen dann rechtlich nicht möglich ist, zahlen diese trotzdem auch und alle drei Parteien freuen sich über die neue Geldkasse und die böse EU ist schuld. Man darf gespannt sein, wie lange diese Win-Win-Situation der drei Partner anhält.

Für die SPD-Mitglieder ist die Sache besonders unerfreulich, da sie demnächst darüber abstimmen dürfen, oder besser gesagt müssen. Sie dürfen aber noch nicht wissen, wer die schönen Ministerposten bekommt, das würde nur zu Neid führen, es geht doch schließlich um die Inhalte, nicht wahr! Sie dürfen zwar dagegen sein, aber müssen trotzdem für die GroKo stimmen, da sonst jeder nach den kommenden Neuwahlen merken würde, dass die SPD eigentlich keine „Volkspartei“ mehr ist. Und wenn sie es dann abgesegnet haben, sind sie alle Komplizen ihrer Minister und können sich nicht mehr aufregen.

Christoph Süß hat dies in seiner wöchentlichen Glosse „Süßstoff“ wieder schön dargestellt:

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/orange/suesstoff/Suessstoff-Verteidigungs-Mysterium-102.html